Angebote

Einzelbegleitung – Gruppen

Angebote

Prozessbegleitung – Kurse – Workshops – Jahresgruppen

Einzelarbeit

In der schamanischen Einzelarbeit steht Ihr konkretes Anliegen im Mittelpunkt. In einem Erstgespräch schildern Sie mir die Situation, für die Sie Unterstützung suchen und gemeinsam besprechen wir, welche Schritte sinnvoll und möglich sind.
Anlässe zu mir zu kommen können sein:

  • das Erkennen und Lösen von Mustern, Glaubenssätzen und Verstrickungen im persönlichen, familiären und beruflichen Umfeld,
  • das Zurückholen verlorener Seelenanteile,
  • die Stärkung der Selbstheilungskräfte bei Erkrankungen,
  • die Unterstützung und Begleitung in Umbruchzeiten und Entscheidungsprozessen,
  • das Erkennen und kraftvolle Gehen Ihres Weges. 

Schwerpunktmäßig arbeite ich mit dem Gespräch, der Schamanischen Reise und der energetischen Heilbehandlung. Da die Schamanische Arbeit generell Energiearbeit ist, beginnen sich erfahrungsgemäß mit der Entscheidung, an bestimmten Punkten arbeiten zu wollen, die Energien dementsprechend auszurichten.
Die Einzelarbeit bietet sich gleichermaßen an, ob Sie die Schamanische Arbeit unverbindlich kennenlernen möchten, einige Termine für ein konkretes Anliegen wünschen oder eine längere Prozessbegleitung suchen.

Auch Meditationspraxis und Stimmarbeit können auf Wunsch im Einzelunterricht erfolgen.

Des Weiteren biete ich die mentorische Einzelbegleitung an. Deren Fokus liegt in lockerer terminlicher Absprache auf der Bestärkung, um beispielsweise bei der Meditationspraxis, Projekten o.ä., ausgerichtet am Ball zu bleiben und ggf. zu klären, weshalb es hapert.

Aktuelle Termine

„Starke Klassen in Social-Media-Zeiten“

Info und Praxis für Menschen in Lehr- und Erziehungsfunktionen ((Offene Ganztags-)Schulen); weitere Interessierte

Dem hohen Leistungsdruck sowie der Sogwirkung der Sozialen Medien, den viele Kinder bereits ab der Grundschule empfinden, ein echtes Paroli zu bieten, ist herausfordernd. Was also kann Kinder und Jugendliche unterstützen, ein gesundes Selbstbild zu entwickeln und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu bekommen?
Eine wirksame Möglichkeit ist das Council. Es heißt übersetzt „im Rat beisammen sein“ und schult ein achtsames und tolerantes Miteinander. (…)
An diesem Abend stelle ich Ihnen kurz in Theorie und Praxis die Grundelemente vor, so dass Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie ein Council in Schulen eingesetzt werden und wirken kann.

Wo? Volkshochschule Duisburg, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg
Wann?

Donnerstag, 04. November 2021, 18.15 – 20.30 Uhr, – SZ4819
Wieviel? 5 Euro

Weitere Infos und Anmeldung: www.vhs-duisburg.de unter dem Stichwort „Council“.

 
Redestab verweist auf ein Angebot im Bereich Council

„Council – Die Kraft des Zuhörens“

Einführung in Theorie und Praxis, offen für alle

Starke, lebendige Beziehungen basieren auf einer klaren und wertschätzenden Kommunikation, sowohl innerhalb einer Partnerschaft oder Familie als auch in Freundschaften oder beruflichen Begegnungen. Sie schafft Vertrauen und Verbundenheit, ist die beste Konflikt-Vorbeugung und eine gute Basis, um auch bei schwierigen Themen den Respekt füreinander nicht aus den Augen zu verlieren.
Eine wirkungsvolle und einfach umzusetzende Unterstützung auf dem Weg dahin ist das Council. Dessen Basis sind eine respektvolle Grundhaltung und eine besondere Form des aufmerksamen und (vor-)urteilsfreien Zuhörens. Aus dieser Perspektive können verschiedene Sichtweisen offen wahrgenommen werden, ohne das Gefühl zu haben, Eigenes verneinen zu müssen und ist Raum für neue Erfahrungen.
Ablauf: Am ersten Termin erhalten Sie eine theoretische und praktische Einführung in die Grundelemente des Councils sowie Übungen für Zuhause. Am zweiten Termin besprechen wir praxisnah die Erfahrungen, die Sie in der Zwischenzeit gemacht haben und Sie erhalten weiterführende Informationen.

Wo? Volkshochschule Duisburg, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg
Wann?
Mittwoch, 10. November 2021, 17.45 – 19.30 Uhr, und
             Dienstag, 24. November 2021, 17.45 – 19.30 Uhr, SZ4820
Wieviel? 25 Euro (zwei zusammenhängende Termine)

Weitere Infos und Anmeldung: www.vhs-duisburg.de unter dem Stichwort „Council“.

 
Redestab verweist auf ein Angebot im Bereich Council

„Gelungene Kommunikation für starke Beziehungen“

Die (vergessene) Kraft des Zuhörens

Starke, lebendige Beziehungen basieren auf einer klaren und wertschätzenden Kommunikation, sowohl innerhalb einer Partnerschaft oder Familie als auch in Freundschaften oder beruflichen Begegnungen. Sie schafft Vertrauen und Verbundenheit, ist die beste Konfliktvorbeugung und eine gute Basis, um auch bei schwierigen Themen den Respekt füreinander nicht aus den Augen zu verlieren.
Eine wirkungsvolle und einfach umzusetzende Unterstützung auf dem Weg
dahin ist das Council, das mit „zu-Rate-sitzen“ übersetzt werden kann.
Die Tiefe dieser Praxis entfaltet sich durch ein respektvolles
Miteinander und einer besonderen Form des aufmerksamen und
(vor-)urteilsfreien Zuhörens, das in unserem oft eng getakteten Alltag
kaum Raum und Zeit findet. (…)

Wo? Volkshochschule Duisburg, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg
Wann? Samstag, 30. Oktober 2021, 10.00 – 17.00 Uhr, SZ1752
Wieviel? 40 Euro

Weitere Infos und Anmeldung: www.vhs-duisburg.de unter dem Stichwort „Council“.

 
Redestab verweist auf ein Angebot im Bereich Council

Frauen-Council: „Rat der Frauen“

Der Fokus dieses weiblichen Kreises liegt auf dem Zuhören, Bewusstmachen und Loslassen manchmal tief vergrabener und gut getarnter alter Konzepte von Reaktionsmustern, Vorstellungen und Glaubenssätzen zu den Themen Kraft, Leitung, Verantwortung, Weiblichkeit, Frau-Sein, Partnerschaft, Mutter-Sein. Die Reihenfolge und mögliche weitere Themen entwickeln sich erfahrungsgemäß aus der Gruppe.

Mit Körper- und meditativen Übungen, Kraftliedern.

Wann und Wo?   Villa Rü, Girardetstr. 21, Essen-Rüttenscheid, Raum 202
                              Jd. 2.+ 4. Freitag/ Monat, 17.15 – 19.30 Uhr
                              Die nächsten Termine sind: 25. Juni, 9. Juli, 23. Juli, 13. August.
Wie oft?
               14-täglich, ggf. 1x/ Monat, nach Absprache in der Gruppe; gelegentlich auch draußen
Wie viel?              5 – 13 Euro/ Termin, nach persönlicher Einschätzung
Teilnehmerzahl: Start ab sechs Teilnehmerinnen.
                               Bitte melden Sie sich vorher an. Danke.

Weitere Infos und Anmeldung über post@schamanische-begleitung-ruhr.de oder das Kontaktformular.

Buddha verweist auf ein Angebot im Bereich Meditation

„Einführung in die Meditation“

Aussteigen aus der Hektik des Alltags, nach innen lauschen…

In der Meditation können wir das auf einfache Weise tun. Wir atmen durch und widmen uns dem jetzigen Moment. Ohne Anstrengung, ohne zu werten. Schritt für Schritt entdecken wir, was uns aus der Mitte bringt und wie wir es verändern können, um Beruf und Alltag gelassener zu begegnen.
An diesem Nachmittag erfahren Sie praktisch und unkompliziert, was Meditation für Sie bedeuten kann, lernen Meditationshaltungen im Sitzen (Stuhl oder Boden) und Gehen kennen und wie Sie es in Ihren Alltag integrieren können.
Ohne Vorkenntnisse
Bitte bequeme Kleidung, leichte Decke, Sitzunterlage, dicke Socken, Verpflegung und ggf. Schreibunterlagen mitbringen. Einige Meditationskissen bringe ich mit.

Wo? Der Club – Zentrum für Freizeit und Kultur, Hülsbeckerstr. 16, 42579 Heiligenhaus
Wann? Samstag, 24. April 2021, 11.00 – 14.00 Uhr
Wieviel? 20 Euro

Weitere Infos und Anmeldung: www.derclubheiligenhaus.de unter der Rubrik „Kurse für Jung und Alt“.

Buddha verweist auf ein Angebot im Bereich Meditation

„Einführung in die Meditation“

Im Inneren liegt unsere Kraft

In diesem fortlaufenden Angebot lernen Sie nach einer theoretischen Einführung in kurzen Übungseinheiten die Meditation im Sitzen (Boden oder Stuhl) und im Gehen kennen; erkunden grundlegende Fragen zum Einrichten eines Meditationsplatzes, Körperhaltung, worauf wir uns während der Meditation ausrichten und wie es mit unserem Alltag verbunden werden kann. So können Sie zu Hause direkt losstarten.

Ohne Vorkenntnisse
Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken, eine leichte Decke, Sitzunterlage, Verpflegung und ggf. Schreibunterlagen mitbringen. Meditationskissen bringe ich bei Bedarf mit.

Wo? KD 11/13, Zentrum für Kooperation und Inklusion, Essen (Altenessen), Karl-Denkhaus-Straße 11-13
Wann? Mittwochs, 18.00 – 19.00 Uhr, fortlaufendes Angebot
Wieviel? 8 Euro/ Termin, 20 Euro/ 4 Termine

Anmeldung bitte bis zwei Tage vorher unter: post@schamanische-begleitung-ruhr.de

Klangschale verweist auf ein Angebot

„Stimme und Tönen“

Heilsame Schwingungen und die Magie der Stimme

Tönen, also das intuitive Summen, Brummen und Singen ohne konkreten Text oder einer vorgegebenen Melodie, ist einfach und geht ohne Vorkenntnisse. Es entspannt unseren Körper vom ersten Moment, wir vergessen zu denken (sehr vorteilhaft), und die sanften, wohltuenden Vibrationen gehen bis in das feinste Gewebe.

Wir kombinieren die Vokale mit klangfördernden und den Kehlkopf entspannenden Konsonanten, ergänzen es mit Körperübungen. So begeben wir uns auf die Reise zu unserer Klangfarbe und den Tönen, mit denen wir uns wohlfühlen und am besten in Resonanz gehen können.
Beim gemeinsamen Singen entstehen in Wellen aus anfänglichem Chaos durch Suchen und Hinhören harmonische Klangmomente, ehe sie wieder auseinandergehen und sich neu finden. Das passiert fast von alleine, ist faszinierend und trainiert das Loslassen!

Ohne Vorkenntnisse, bitte dicke Socken mitbringen.

Wo? KD 11/13, Zentrum für Kooperation und Inklusion, Essen (Altenessen), Karl-Denkhaus-Straße 11-13
Wann? Mittwochs, 16.45 – 17.45 Uhr, fortlaufendes Angebot
Wieviel? 8 Euro/ Termin, 20 Euro/ 4 Termine

Anmeldung bitte bis zwei Tage vorher unter: post@schamanische-begleitung-ruhr.de

Räucherwerk verweist auf ein Angebot im Bereich Schamanismus

„Eine andere Welt“

Einführung in das Schamanische Reisen

Nach einer kurzen Erläuterung starten wir zur (ersten) Reise in die Geistige Welt. Ich begleite die Teilnehmer mit der Trommel und unterstütze während der Reise. Anschließend besprechen wir das Erlebte und ordnen es sinnvoll ein.

Ohne Vorkenntnisse, bitte Isomatte o.ä., Kopfunterlage, leichte Decke, Stift und Papier, Kleinigkeit zu essen und trinken, bequeme Kleidung mitbringen.

Wo? KD 11/13, Zentrum für Kooperation und Inklusion, Essen (Altenessen), Karl-Denkhaus-Straße 11-13
Wann? Mittwochs, 19.15 – 20.45 Uhr, fortlaufendes Angebot
Wieviel? 13 Euro/ Termin, 40 Euro/ 4 Termine

Anmeldung bitte bis zwei Tage vorher unter: post@schamanische-begleitung-ruhr.de

Weitere Angebote Schamanismus

... zurzeit ohne konkrete Termine

„Schamanische Arbeit:
Wiederverbindung mit der Erde“

Als Jahresgruppe oder mehrteiliges Seminar

Inhalte

  • Klärende Räucherungen
  • Reinigung und Schutz
  • Einführung in die Schamanische Reise/ Reise zur Erde
  • Einrichtung eines persönlichen Kraftplatzes
  • Meditative Übungen in der Natur
  • Medizinwanderung
  • Bau eines Kraftwerkzeugs
  • Kraftlieder & Trommeln
  • „Council mit allen Wesenheiten“ – Der Erde eine Stimme geben
  • (Erdheilungs-) Zeremonien.

„Schamanisches Trommeln“, ~ 2 h

Das gemeinsame Trommeln auf einen Schlag und der warme Klang der Rahmentrommeln erden und zentrieren. Ergänzend singen wir Kraftlieder und machen zu Beginn einen kurzen Räuchergang.
Ohne Vorkenntnisse, bitte eigene Trommeln mitbringen.

Zurzeit bin ich auf der Suche nach einem entsprechenden Raum und freue mich über Tipps. Danke!

„Innere und äußere Kraftquellen“

 3-teiliges schamanisches Seminar

Teil 1: „Schamanische Reise zum Krafttier“, einem Begleiter in der Geistigen Welt

Teil 2: „Schamanische Reise zum ,Vulkan der Kraft‘“, unserem Zentrum und Lebensfeuer

Teil 3: „Gestalten eines persönlichen Kraftgegenstandes“ –
In der Bearbeitung lassen wir das Einfließen, was wir erlebt haben und was er für uns verkörpern soll. Zum Vertiefen, Fokussieren und zum Sammeln des Materials gehen wir zu Beginn auf eine kurze Medizinwanderung. Der Kraftgegenstand unterstützt uns, auch im Alltag mit unseren Kräften verbunden zu sein und erinnert uns an unsere Ressourcen. Muscheln, Leder, Bänder, Werkzeuge sind vor Ort.

Bitte natur- und wettertaugliche Kleidung und etwas für das gemeinsame Essen mitbringen.

„Kraftvolle und natürliche Weiblichkeit“

3-teiliges schamanisches Seminar

Teil 1: „Schamanische Reise zu unserer Weiblichkeit“

Teil 2: „Gemeinsame schamanische Reise zu Mutter Erde“

Teil 3: „Gestalten eines persönlichen Kraftgegenstandes“ –
In der Bearbeitung lassen wir das Einfließen, was wir erlebt haben und was er für uns verkörpern soll. Zum Vertiefen, Fokussieren und zum Sammeln des Materials gehen wir zu Beginn auf eine kurze Medizinwanderung. Der Kraftgegenstand unterstützt uns, auch im Alltag mit unseren Kräften verbunden zu sein und erinnert uns an unsere Ressourcen. Muscheln, Leder, Bänder, Werkzeuge sind vor Ort.

Bitte natur- und wettertaugliche Kleidung und etwas für das gemeinsame Essen mitbringen.

Weitere Angebote Council

... zurzeit ohne konkrete Termine

Mir ist bewusst, dass die Hemmschwelle und Skepsis bei neuen Dingen hoch ist.

Sollten Sie jedoch das Gefühl haben, dass diese Kommunikations- und Begegnungsform des Councils passen könnte, es einmal ausprobieren möchten oder Unterstützung brauchen, es als Projekt umzusetzen, sprechen Sie mich gerne an! Selbst wenn es nur ein einmaliges Gespräch ist – manchmal kann genau das entscheidende Impulse setzen.

 „Starke Gemeinschaften –
Council an Schulen und Kitas“

Schulungen, Prozessbegleitung, Mentoren-Begleitung

Kindern und Jugendlichen einen respektvollen und unterstützenden Rahmen zu bieten, in dem sie aus dem Herzen sprechen können, in dem sie sich erfahren und zeigen können, was sie denken und fühlen, in dem sie ernst genommen und gehört werden, ist in dieser schnelllebigen sowie auf Leistung und vor allem Optimierung ausgerichteten Zeit essentiell. Optimierung hat etwas mit Konkurrenz und „jetzt noch nicht gut genug sein“ zu tun. Council verkörpert das Gegenteil: begegnen, innehalten, lauschen, entdecken, wachsen, mir meiner Gefühle bewusst werden, auch mit ihnen ringen, wie der Lehrer Tom Nolan es treffend beschrieb*, der mit als erster 1992 Schul-Councils einführte (*s. Coyle, Zimmerman: „Der große Rat“).

Als regelmäßiger Bestandteil des Kita/ Schulalltags stärkt Council die Gemeinschaft der Gruppe und des Klassenverbundes und unterstützt und begleitet die Kinder und Jugendlichen während ihrer Kita, Schul- und Ausbildungszeit in ihrer Persönlichkeitsbildung. Es gibt ihnen Werkzeuge für eine gelungene Kommunikation an die Hand und erweitert und vertieft ihre sozialen Kompetenzen.

Gerne stelle ich Ihnen und Ihrem Kollegium die Praxis des Councils, mögliche Projektformen und wenn gewünscht auch Schulungsinhalte für Pädagogisches Fachpersonal/ Menschen in Lehr- und Erziehungsfunktionen in einem persönlichen Gespräch vor.

Klar und wertschätzend kommunizieren:
Council für Gruppen, Teams, Vereine

Eine gute Kommunikation ist für Teams, Vereine, Verbände, – für Gruppen aller Art, in der Wissen, Erfahrungen und Ideen vieler Menschen sinnvoll gebündelt werden müssen –, essentiell. In der Realität ist sie häufig zeitaufwändig bis herausfordernd, manchmal bis zur Zerreißprobe. Um einen offenen und zugleich freundlichen Geist zu bewahren, ist es sinnvoll, eine respektvolle und tragfähige Kommunikationskultur zu entwickeln.

Das braucht eine Entscheidung und anfangs Zeit und Geduld, – um zuhören zu lernen, dem vorurteilsfreien Raum zu vertrauen und sich vorhandener Rollenbilder und Muster bewusst zu werden. Doch es lohnt sich! Langfristig stärken die neuen Erfahrungen die Gemeinschaft, beugen Konflikten vor und geben eine stabile Basis für konstruktive Entscheidungen und ausgerichtete, sinnvolle Entwicklungen.

Die Praxis des Councils kann dabei wertvoller Begleiter sein. Diese wertschätzende, dogmen- und hierarchiefreie Form der Kommunikation, die mit „zu Rate sitzen“ übersetzt werden kann, basiert auf einem vorurteilsfreien Zuhören und Sprechen und einer respektvollen Grundhaltung. Sie braucht nur wenig Theorie und wird seit über 35 Jahren erfolgreich u.a. in Schulen und Organisationen umgesetzt.

„Die Lebensgeschichte würdigen:
Council im Hospiz“

Während meiner Arbeit als ehrenamtliche Sterbebegleiterin im Hospiz habe ich erlebt, wie wichtig und schwierig zugleich es für den Hospizbewohner wie für die Angehörigen ist, in Kontakt zu bleiben. Beide Seiten haben meist das Bedürfnis nach mehr Nähe und offenen Gesprächen und zugleich besteht die Sorge darüber, den Anderen zu sehr zu belasten und deshalb werden vermeintlich schwierige Themen eher gemieden. Das ist umso schmerzhafter, wenn das, was noch mitgeteilt werden möchte – und manchmal sind es nur kleine Dinge – dem betreffenden Menschen so am Herzen liegt, dass es ein Loslassen erschwert.

Wahrhaftige Begegnung
Ein Council kann in dieser Situation hilfreich sein: Die Council-Lehrer Virginia Coyle und Jack Zimmerman („Der große Rat“) berichten von einer Frau, die einige Wochen vor ihrem Tod ihre Familie und Freunde bat, in einem Council zusammenzukommen, um ihre gemeinsamen Lebensgeschichten ein letztes Mal zu teilen und Abschied zu nehmen. „Das muss nicht traurig oder feierlich sein“, sagte sie, „doch ich möchte, dass es wahrhaftig ist.“

In einem Council geht es um ein vorurteilsfreies Sprechen und Zuhören vom Herzen, auf der Basis gegenseitigen Respekts und losgelöst von Dogmen oder einer bestimmten kulturellen oder religiösen Einbettung. Dadurch entstehen echte, nährende Begegnungen, Vertrauen und Wertschätzung. Eine solche tiefe Erfahrung, gesehen und gehört zu werden, kann heilen und Frieden schenken.

Das erzählten auch die Familie und Freunde im Nachhinein. Wie still es wurde, als sie auf eine Krankenschwester gestützt den Raum betrat, der alte Schalk in ihren Augen ließ sich noch erahnen, wie die anfängliche Scheu bei allen wich und die Freude über dieses besondere Geschenk wuchs, wie lustige, nachdenkliche und auch unangenehme Wahrheiten ihren Platz fanden. Bis alles gesagt und jede Faser des Lebens dieser Frau gewürdigt war und ein sanftes Schweigen einkehrte. Dankbar ließ sie sich am Ende der Runde aus dem Raum helfen.

Jahresgruppe „Council“

a) als Praxisübung nach einer grundlegenden Einführung, um insbesondere das vorurteilsfreie Zuhören und authentische Sprechen von Herzen zu üben, anhand gemeinsam ausgesuchter Themen und soweit möglich mit Übungen in der Natur

b) als Schulung und Anleitung, in der Theorie und Praxis Hand in Hand gehen. Themen: Basismodule eines Councils, Respekt und vorurteilsfreies Zuhören, Aufbau und Organisation eines Kreises, Ausrichtung und Widmung, verschiedene Formen des Councils (Einfacher Kreis, Doppelkreis, Spirale je nach Anliegen und Teilnehmerzahl), den Coyoten einladen, die Rolle des stillen Zeugen, Leitungsfunktion, den Kreis lesen lernen

„Es liegt ein Wandel in der Luft“

Council-Angebot für Menschen, die sich für Gerechtigkeit, Frieden und den Schutz der Erde einsetzen

Wir stehen mit der Klimakrise, dem Massen-Artensterben und massiver sozialer Ungerechtigkeiten vor einer nie dagewesenen Herausforderung. Zugleich haben wir weder Zeit noch einen Verhandlungsspielraum. Die Fakten sind bekannt und veröffentlicht. Ideen, Maßnahmen und Technologien zur Milderung der bisherigen Auswirkungen sind ebenfalls vorhanden. Es ist also alles da, um entschlossen handeln zu können und einen neuen Weg zu gehen, doch es passiert nichts.

Aus diesem Grund engagieren sich immer mehr von uns privat oder beruflich in Initiativen, Projekten, Vereinen: um aufzuklären, Projekte anzustoßen und zu leben, sich solidarisch zu vernetzen.

Das ist wichtig, und auch anstrengend, denn zusätzlich zu dem dringlichen Handlungsbedarf kommt die persönliche Betroffenheit und erfordert das Engagement fast immer auch einen Kampf innerhalb und teils gegen das System. (mehr)

Weitere Angebote Meditation

... zurzeit ohne konkrete Termine

„Die Kraft der Stille –
Begegnung mit mir selbst“

Als Workshop oder Kurs (mit Schnupperabend)

Innehalten, Schweigen, Lauschen. Alles, womit die Interaktion mit dem Außen und das Tun zurücktritt, eröffnet in uns einen Raum für tiefere Wahrheiten und Erkenntnisse und schult unsere Konzentration und Ausrichtung. Auf leichte Weise, mit viel Praxis und Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch tauchen wir in dieses spannende Feld ein.

Inhalte: Meditation im Sitzen (Boden oder Stuhl) und Gehen, Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen drinnen und draußen, Medizinwanderung, Mantren singen, Tönen.

Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken, eine leichte Decke, Sitzunterlage, Verpflegung und ggf. Schreibunterlagen mitbringen. Meditationskissen bringe ich bei Bedarf mit.

Weitere Angebote Trommeln, Tönen und Stimme

... zurzeit ohne konkrete Termine

„(Schamanisches) Trommeln“, ~ 2 h

Das gemeinsame Trommeln auf einen Schlag und der warme Klang der Rahmentrommeln erden und zentrieren. Ergänzend singen wir Kraftlieder und machen zu Beginn einen kurzen Räuchergang.
Ohne Vorkenntnisse, bitte eigene Trommeln mitbringen.

Zurzeit bin ich auf der Suche nach einem entsprechenden Raum und freue mich über Tipps. Danke!